Sax Royal – Gastspiel zum Altstadt- und Edelweißfest in Schwarzenberg (Erzgebirge) am 18. August in der Galerie Rademann

Viele von euch leiden bestimmt wegen der Sommerpause unserer Lesebühne schon unter Entzug. Für euch haben wir einen guten Vorschlag: Kommt einfach am 18. August zum legendären Altstadt- und Edelweißfest nach Schwarzenberg im Erzgebirge. In der Galerie Rademann (Marktgässchen 3) präsentieren wir euch eine Show mit unseren schönsten Geschichten aus den letzten Jahren – in kompletter Besetzung mit Max Rademann, Roman Israel, Stefan Seyfarth und Michael Bittner. Wie gewohnt erkunden wir die Exotik des Alltags, spüren dem Grosteken in den zwischenmenschlichen Beziehungen nach und legen uns satirisch mit der Weltordnung an. Los geht es um 20 Uhr.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne – Gastspiel in Schwarzenberg | 18. August | Sonnabend | Galerie Rademann (Marktgässchen 3) | 20 Uhr | Eintritt: 10 Euro

Max Rademann und Falk Töpfer als „The Equipment“ beim Schaubudensommer 2018

Zusammen mit Falk Töpfer bildet unser Max Rademann seit Neuestem die Boyband The Equipment. Beim Schaubudensommer 2018 hinter der Dresdner Scheune haben sie bald zwischen dem 15. und 18. Juli ihre ersten großen Auftritte. Ihr gewagter Mix aus Eurodance, Disco und klassischer Liedermacher-Ästhetik bietet auf der Bühne ein explosives Feuerwerk für Jung und Alt und alle drei Geschlechter. Dabei ist Falk Töpfer wirklich überzeugend, sexy und hübsch. Seine draufgängerische Bühnenpräsenz findet mit Rolf Markus Rademann die perfekte Ergänzung. Der stoische Erzgebirger brilliert durch zurückhaltende Raffinesse und spannt sein musikalisches Können wie ein Auffangnetz unter die stürmische Strahlkraft Töpfers. The Equipment agieren wie zwei Tiere. Wiesel und Uhu bilden hier eine nie da gewesene Symbiose der Unterhaltungskunst.

Roman Israel als Sommergast bei der Reformbühne Heim & Welt in Berlin

Liebe Freunde, wir befinden uns gerade in der Sommerpause, aus der wir erst am 22. August mit unserer traditionellen Spezial-Show im Deutschen Hygiene-Museum zurückkehren. Aber alle von euch, die es im Sommer von Dresden mal nach Berlin verschlägt, sollten in der gemütlichen Jägerklause in Friedrichshain vorbeischauen. Unser Roman Israel ist dort nämlich als Sommergast im Juli und August jeden Sonntag Gastautor bei den großartigen Kollegen der traditionsreichen Reformbühne Heim & Welt. Er liest immer ab 20 Uhr mit den Stammautoren Ahne, Jakob Hein, Falko Hennig, Heiko Werning, Jürgen Witte sowie weiteren literarischen und musikalischen Gästen. Erstmals am 1. Juli!

Zitat des Monats Juni

Der eigenen Überzeugung folgen ist allerdings mehr, als sich der Autorität ergeben; aber durch die Verkehrung des Dafürhaltens aus Autorität in Dafürhalten aus eigener Überzeugung ist nicht notwendig der Inhalt desselben geändert und an die Stelle des Irrtums Wahrheit getreten. Auf die Autorität anderer oder aus eigener Überzeugung im Systeme des Meinens und des Vorurteils zu stecken, unterscheidet sich voneinander allein durch die Eitelkeit, welche der letzteren Weise beiwohnt.

Hegel

Dienstagssalon mit Max Rademann und Anna Mateur am 26. Juni in Hellerau

Am Dienstag (26. Juni) präsentiert unser Max Rademann die letzte Ausgabe seiner musikalischen Show Dienstagssalon vor der Sommerpause im Europäischen Zentrum der Künste Hellerau: Als Gast mit dabei ist diesmal die famose Anna Mateur, die als Sängerin, Schauspielerin und Zeichnerin mit ihren Auftritten schon unzählige Menschen begeistert und so ziemlich alle wichtigen Kleinkunstpreise gewonnen hat. In ihrem „Büro für Ordnung und Chaos“ in der Scheune war Max Rademann als Sidekick mit dabei, nun ist er in seiner eigenen Show der Gastgeber. Die Zuschauer dürfen sich auf Gesang, Gespräch und gewiss auch auf Chaos freuen.

Los geht es um 20 Uhr. Tickets sollte man sich wohl besser im Vorverkauf besorgen, sie kosten lächerliche 6 Euro.

Sax Royal bei „Dresden is(s)t bunt“

Unter dem Titel Dresden is(s)t bunt gibt’s am Dienstag, den 19. Juni, zum wiederholten Mal ein großes Essen für alteingesessene und neue Bewohner der Stadt Dresden auf dem Neumarkt. Man kann essen, sich unterhalten und einander kennen lernen. Beim dazugehörigen Kulturprogramm sind auch wir mit dabei! Auf Einladung des Deutschen Hygiene-Museums lesen Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth ab 18:30 Uhr an Tisch A7. Einen Lageplan findet ihr hier.

Donnerstag, 14. Juni: Unsere Lesebühne Sax Royal zum letzten Mal vor der Sommerpause!

All jenen Dresdnerinnen und Dresdnern, denen nach dem Fußballklassiker Russland gegen Saudi-Arabien bei der Weltmeisterschaft der Sinn nach etwas geistiger Erbauung steht, bietet unsere Lesebühne Sax Royal am 14. Juni wieder ein brandneues Programm in der Scheune. Bei der letzten Show vor der Sommerpause werden die fünf Stammautoren Michael Bittner, Julius Fischer, Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth das Publikum mit Geschichten, Gedichten und Liedern zwischen Hochkomik und Tiefsinn verzaubern und erheitern. Für allerlei fragwürdige Späße und besondere Überraschungen wird wie immer ebenfalls gesorgt sein.

Wer sind die fünf Royalisten? Stefan Seyfarth ist ausgebildeter Forstwissenschaftler, ehemaliger Schnapsverkäufer und inzwischen begeisterter Erzieher. Seine reiche Lebenserfahrung verarbeitet er in Gedichten und Storys. Max Rademann kommt aus den tiefsten Schächten des Erzgebirges, ist inzwischen aber an den Tresen der Dresdner Neustadt zuhause. Er erzählt mit Vorliebe philosophische Geschichten oder singt lustige Lieder am Klavier. Roman Israel reist als fahrender Sänger von Stadt zu Stadt, im Gepäck nichts als zwei Hemden und sein Notizbuch. Von seinen Erlebnissen erzählt er bei der Lesebühne mit groteskem Humor. Michael Bittner lebt nach langen Jahren in Dresden inzwischen in Berlin, von wo aus er die Menschheit unverdrossen mit Kolumnen, Satiren und anderen Versuchen zu erwecken versucht. Sein aktuelles Buch heißt treffend „Der Bürger macht sich Sorgen“. Julius Fischer feiert im Juni leider seinen Abschied als Stammautor der Lesebühne Sax Royal, denn er will sich in Zukunft ganz auf seine Karriere als Fernsehstar (MDR) und Aktionskünstler (Body Painting) konzentrieren. Als Ehrenmitglied und regelmäßiger Gast bleibt er der Lesebühne aber erhalten. Die Royalisten werden dafür sorgen, dass es bei seinem Ausstand mitnichten traurig zugeht.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 14. Juni 2018 | Donnerstag | 20 Uhr | Scheune (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 5 Euro, Abendkasse 5/7 Euro

Sax Royal beim Literaturfest Meißen

Zum neunten Mal findet vom 7. bis zum 10. Juni das Literaturfest Meißen statt. Die Lesungen sind über die ganze Stadt verteilt und finden zumeist unter freiem Himmel statt. Der Eintritt ist frei. Auch einige Royalisten kann man in der Elbestadt an diesem Wochenende erleben: Michael Bittner liest am Sonnabend, den 9. Juni, um 16 Uhr auf der Bühne am Marktplatz. Er wird sein aktuelles Buch Der Bürger macht sich Sorgen vorstellen, aber auch neue Satiren, Kolumnen und Geschichten lesen. Um 18:30 Uhr moderiert er dann einen Poetry Slam, der über die Bühne auf dem Theaterplatz geht. Bei Regen geht’s ins Innere des Theaters Meißen. Des Dichterwettstreit steht diesmal passend zum Jubiläum des Jahres 1968 unter dem Motto „Rebellinnen & Revoluzzer“. Mit dabei sind neben den Poetinnen und Poeten Jacinta Nandi (Berlin), Isa Ledermann (Berlin), Noah Klaus (Berlin) und Leoni Richter (Halle) auch zwei Autoren unserer Lesebühne Sax Royal: Max Rademann und Stefan Seyfarth. Zusammen mit den anderen werden sie von ihren Jugendrevolten berichten, sich politischen Themen der Gegenwart widmen und die Revolution besingen.

Wichtiger Hinweis: Unser Newsletter

Liebe Freunde von Sax Royal! Auch uns treibt selbstverständlich die Sorge um eure Daten um. Fast noch mehr aber die Sorge, dass wir Abmahnanwälten Geld zahlen müssen, das wir nicht haben. Deswegen schicken wir unseren Dresdner Livelyrix-Newsletter nur noch an Menschen, die uns noch einmal ausdrücklich bestätigt haben, dass sie ihn weiterhin bekommen wollen. Er informiert euch nur über die Literaturveranstaltungen, die der Livelyrix e.V. in Dresden organisiert. Eure Mail-Adressen werden ausschließlich zu diesem Behufe verwendet und an niemanden weitergegeben. Jederzeit könnt ihr euch aus dem Newsletter wieder abmelden und eure Daten werden gelöscht. Ihr solltet, wenn ihr schon Bezieher unseres Newsletters seid, eine Mail von Livelyrix bekommen haben, die euch um eure erneute Einwilligung gebeten hat. Es würde uns sehr freuen, wenn ihr sie uns gebt! Denn der Newsletter ist eine schöne Möglichkeit, mit euch in Kontakt zu bleiben, ohne kostspielige Werbung zu machen, die wir uns auch nicht leisten können. Falls ihr versehentlich keine solche Bestätigungsmail erhalten habt oder euch erstmals beim Newsletter anmelden wollt, schreibt einfach eine Mail mit dem Satz „Ich möchte den Dresdner Livelyrix-Newsletter erhalten!“ an die Mail-Adresse kontakt@saxroyal.de.

Zitat des Monats Mai

Man kann auch so fragen: Wozu braucht es noch die SPD, wenn es die Linkspartei gibt?

Soll das etwa eine ernsthafte Frage sein?

In Frankreich ist Ihre Schwesterpartei gerade bei unter zehn Prozent gelandet.

Und in Großbritannien bei 40 Prozent. Die Situationen sind nicht vergleichbar. Machen Sie sich keine Sorgen um die SPD!

Andrea Nahles im Interview mit der Berliner Zeitung, 17. Juni 2017

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.