Wird coloRadio abgeschaltet?

In letzter Zeit häufen sich Meldungen, dass der Dresdner freie Sender coloRadio demnächst zwangsweise eingestellt werden könnte. Da die sächsischen Privat-„Radios“ das Interesse am Abspielsender Apollo verloren haben, geht die Frequenz flöten, wenn nicht der Staat einspringt und den sächsischen freien Radios die Sendegebühren bezahlt. Man wird hier also eine interessante Entscheidung unserer neuen schwarz-gelben Landesregierung beobachten können. Angesichts der Tatsache, dass die freien Radiomacher sich traditionell vor allem aus den verschiedenen Gruppierungen des linken Spektrums rekrutieren, dürfte die Versuchung nicht gering sein, den Stecker zu ziehen.

Continue reading Wird coloRadio abgeschaltet?…

Unsere neue Regierung: Das ist Merkels Kabinett

Auf einer Pressekonferenz in Berlin stellte Bundeskanzlerin Angela Merkel (FDJ) heute ihre neue Regierungsmannschaft vor. Hier die neuen Minister und Ministerinnen im Personality-Check:

AUSWÄRTIGES/VIZEKANZLER: Adolf Hitler (NSDAP). Der umstrittene Politiker zählt zu den beliebtesten Köpfen in Deutschland, hat bereits einige Regierungserfahrung vorzuweisen (Führer, Reichskanzler) und gilt als energischer Vorkämpfer der europäischen Einigung.

INNERES: Joseph Ratzinger (HJ). Der bayrische Lokalheld gibt für das Ministeramt einen besser bezahlten Posten als Boschafter (Gottes) in Rom auf. Die Sicherheit möchte er zu einem Schwerpunkt seiner Tätigkeit machen. Bekannt wurde er als Befürworter des Einsatzes der Bundeswehr im Inneren von Kirchen.

JUSTIZ: Ronald Schill (Grüne). Der ehemalige Hamburger Senator kehrt aus seiner Wahlheimat Brasilien eigens nach Deutschland zurück, um sich beim Aufbau des Rechtsstaats verdient zu machen. Auf Fragen nach gegen ihn laufenden Strafverfahren reagierte er verschnupft.

FINANZEN: Thilo Sarrazin (SPD). Die überraschende Berufung des Finanzfachmanns dürfte wohl auch politische Gründe haben. Nach umstrittenen Äußerungen über Minderheiten (Kanaken, Fidschis, Sachsen) hatte sein Stuhl bei der Bundesbank ganz schön gewackelt.

WIRTSCHAFT: Josef Ackermann (parteilos). Der Schweizer wird den neuen Job nebenberuflich ausüben und auch weiterhin die Deutsche Bank leiten. Bundeskanzlerin Merkel erhofft sich Einsparungen und Synergieeffekte, da sie Ackermanns Anweisungen nun persönlich in Empfang nehmen kann.

ARBEIT UNS SOZIALES: Friedrich Merz (CDU). Mit der Berufung ihres Erzfeindes ist die Bundeskanzlerin über ihren eigenen Schatten gesprungen und hat staatsmännische Größe bewiesen. Merz kündigte an, politisch die Leitlinien seines jüngsten Bestsellers „Mehr Kapitalismus wagen“ in die Tat umzusetzen: „Die Schmarotzer können sich warm anziehen! Das meine ich wörtlich, die Heizkosten müssen nämlich sinken.“

LANDWIRTSCHAFT: N.N. (CSU). Der Posten ist noch unbesetzt und soll Gerüchten zufolge an den ersten sympathischen Typen gehen, der in „Bauer sucht Frau“ auftaucht.

VERTEIDIGUNG: Dirk Bach (RTL). Die Besetzung gilt als Überraschungscoup der Kanzlerin. Der übergewichtige Komiker soll die Truppen bei künftigen Angriffskriegen in tropischen Ländern bei Laune halten.

FAMILIE: Charles Manson (USA). Der amerikanische Musiker wurde erst seit kurzem als Geheimtipp für den Posten gehandelt. Seine Erfahrungen im Feld der Geburtshilfe dürften den Ausschlag gegeben haben. Für Enttäuschung sorgte die Entscheidung bei Eva Herman.

GESUNDHEIT: Der Tod (parteilos). Bekannt ist der oft als wenig umgänglich eingeschätzte Funktionär vor allem für seine drastische Symbolik: Bei Pressekonferenzen tritt er oft im schwarzen Mantel auf und schwingt fotowirksam eine mitgebrachte Sense, mit der er auf die Kürze des Lebens aufmerksam machen will. Insgeheim erhofft man sich in Regierungskreisen erhebliche Einsparungen von seinem Wirken.

VERKEHR: Michael Schuhmacher (Nichtwähler). Kritiker befürchten, dass das prominente Gesicht nur die unpopuläre Einführung der PKW-Maut durchsetzen soll.

UMWELT: Renate Künast (Grüne). Die Politikerin hat inhaltlich einige Zugeständnisse gemacht, um sich den Ministerposten zu sichern. So erklärte sie, sich auch mit neuen Atomkraftwerken notfalls anfreunden zu können, so lange diese von lesbischen Palästinenserinnen aus Tofu handgeklöppelt werden.

BILDUNG UND FORSCHUNG: Günter Grass (SPD). Das Amt ohne Kompetenzen wirkt wie zugeschnitten auf den Literaturnobelpreisträger. So wurde die Berufung allgemein mit Wohlwollen aufgenommen. Nur Marcel Reich-Ranicki erklärte am Telefon: „Ich möchte nichts zu dem Günter Grass sagen.“

ENTWICKLUNG: Dirk Niebel (FDP). Diese Personalie führte bei allen Beobachtern zu Sprachlosigkeit.

Wahlnachlese

wahlnachlese

Donnerstag: Julius und Micha in Leipzig

Am Donnerstag, den 22. Oktober, lesen Julius Fischer und Michael Bittner bei einer neuartigen Veranstaltung mit dem Titel „Poetry Lounge“ in Leipzig. Der Spaß soll ab 20:30 Uhr im Café der Leipziger Hugendubel-Filiale in der Petersstraße 12 über die Bühne gehen. Wir sind selbst gespannt, was uns dort erwartet – hoffentlich aber allerhand Zuschauer. Zu unserer Freude wissen wir aber schon, dass auch die bezaubernde Kollegin Franziska Wilhelm mit von der Partie sein wird. „Ohne Poesie keine Competition“ lautet das Motto; das Publikum darf einen von uns zum Sieger küren. Ein Eintritt soll humane 3 Euro kosten. Leipziger, erscheint in Massen!

Micha’s Lebenshilfe (2)

Wenn in der Straßenbahn die „Haltewunsch-Taste“ bereits betätigt wurde, ist es nicht mehr notwendig, zusätzlich (und ggf. mehrmals) die „Tür-Auf-Taste“ an der Ausstiegstür zu drücken oder andere Fahrgäste (ggf. mich) darauf hinzuweisen, dass man doch „drücken“ müsse, damit die Tür aufgeht.

Micha’s Lebenshilfe (1)

Wenn man Flaschen auf das Laufband an der Supermarktkasse nicht quer, sondern längs legt, können sie nicht wegrollen und herunterfallen.

Zitat des Monats Oktober

„Frau Hermenau, sind die Grünen eine linke oder eine bürgerliche Partei?“ – „Beides!“

Literaturtipp: Udo Tiffert am Freitag

Am 16. Oktober findet die vierte Lesung der Reihe “Literatur im PlattenSpieler” statt, die von den Vereinen Idee 01239 und livelyriX gemeinsam organisiert wird. Gast ist diesmal der Lausitzer Autor Udo Tiffert. Udo Tiffert wurde 1963 in Niesky/Oberlausitz geboren. Er veröffentlicht seit seinem 30. Lebensjahr, schreibt Geschichten, Lyrik, Texte fürs Kabarett (verlegt sie mitunter), liest auf Slams, Lesebühnen, auch solo in gemütlichen Bibliotheksstuben und Cafés. Seine Texte spielen in der Gegenwart oder nahen Zukunft, Poesie und Humor sitzen gemeinsam auf einer Treppe und mögen einander. Udo Tiffert ist Gewinner des Grand Slam of Saxony 2009. Die Lesung findet ab 19 Uhr (!) im Kulturtreff “PlattenSpieler” des Idee 01239 e.V. (Gamigstraße 26, Linie 1/9/13 – Haltestelle Jacob-Winter-Platz) statt.

Das Lied von der Rache

Zum Jubiläum unserer nationalen Einheit sei an dieser Stelle feierlich Theodor Körner (1791-1813) gedacht, der als Kämpfer gegen Napoleon in den Befreiungskriegen Deutschland tapfer vor der französischen Zivilisation bewahrte und gleichzeitig noch als Dichter Zeit fand, lyrische Perlen wie die folgende zu produzieren. Zu Recht wird er bis heute als einer der größten Söhne Dresdens verehrt.

Das Lied von der Rache

Heran, heran! – Die Kriegstrompeten schmettern.
Heran! Der Donner braust! –
Die Rache ruft in zack’gen Flammenwettern
Der deutschen Rächerfaust!

Heran, heran zum wilden Furientanze,
Noch lebt und glüht der Molch!
Drauf, Brüder, drauf mit Büchse, Schwert und Lanze,
Drauf, drauf mit Gift und Dolch!

Was Völkerrecht? – Was sich der Nacht verpfändet,
Ist reife Höllensaat.
Wo ist das Recht, das nicht der Hund geschändet
Mit Mord und mit Verrat?

Sühnt Blut mit Blut! – Was Waffen trägt, schlagt nieder!
’s ist alles Schurkenbrut!
Denkt unsres Schwurs, denkt der verrat’nen Brüder
Und sauft euch satt in Blut!

Und wenn sie winselnd auf den Knien liegen
Und zitternd Gnade schrei’n –
Laßt nicht des Mitleids feige Stimme siegen,
Stoßt ohn‘ Erbarmen drein!

Und rühmten sie, daß Blut von deutschen Helden
In ihren Adern rinnt –
Die können nicht des Landes Söhne gelten,
Die seine Teufel sind.

Ha, welche Lust, wenn an dem Lanzenknopfe
Ein Schurkenherz zerbebt
Und das Gehirn aus dem gespalt’nen Kopfe
Am blut’gen Schwerte klebt!

Welch Ohrenschmaus, wenn wir bei Siegesrufen,
Vom Pulverdampf umqualmt,
Sie winseln hören, von der Rosse Hufen
Auf deutschem Grund zermalmt!

Gott ist mit uns! – Der Hölle Nebel weichen,
Hinauf, du Stern, hinauf!
Wir türmen dir die Hügel ihrer Leichen
Zur Pyramide auf!

Dann brennt sie an, – und streut es in die Lüfte,
Was nicht die Flamme fraß,
Damit kein Grab das deutsche Land vergifte
Mit überrhein’schem Aas!

Politik wird einfacher!

Nach den Koalitionsentscheidungen in Berlin, in Thüringen und im Saarland ist die bundesdeutsche Politik endlich für alle Bürger transparent geworden – Verwirrungen über mögliche Bündnisse nach der Wahl sind jetzt vom Tisch. Es gilt ab sofort:

1. Wer CDU wählt, wählt CDU.

2. Wer FDP wählt, wählt CDU.

3. Wer SPD wählt, wählt CDU.

4. Wer GRÜNE wählt, wählt CDU.

5. Wer LINKE wählt, wählt umsonst.

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.