Julius Fischer: „Die schönsten Wanderwege der Wanderhure“

Der Herbst ist Erntezeit! Julius Fischer hat seine schönsten Geschichten aus den letzten Jahren gesammelt, poliert und in seinem zweiten Buch veröffentlicht. Es heißt Die schönsten Wanderwege der Wanderhure – ist aber trotz des Titels kein historischer Roman. Erschienen ist das Buch im Verlag Voland & Quist, eine CD befindet sich anbei. Wie stets widmet sich Julius in seinen Texten den existenziellen Fragen: Wie verhält man sich, wenn einem der Hund im Einkaufszentrum wegstirbt? Wie viele Junggesellenabschiede muss ein einzelner Mensch ertragen? Kann man mit dem iPad Kinder erziehen? Was macht eine Wanderhure, die sich verlaufen hat? Wann hören diese Fragen auf? Und wer ist eigentlich Günther?

Julius Fischer: Die schönsten Wanderwege der Wanderhure. Kein historischer Roman. Dresden/Leipzig: Voland & Quist, 2013, 160 Seiten, 14,90 Euro.

Bei unserer nächsten Lesebühne Sax Royal am 14. November wird Julius sein Buch auch live dem geneigten Dresdner Publikum in der scheune präsentieren.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.