Zitat des Monats Februar

Dann müssen Sie eben mit dem Bus fahren.

Reaktion eines Zugbegleiters der Deutschen Bahn auf die Beschwerde einer reisenden Dame

Donnerstag, 11. Februar: Lesebühne Sax Royal in der scheune

Sax RoyalUnsere Dresdner Lesebühne Sax Royal kehrt am Donnerstag (11. Februar) mit frischen Geschichten, Gedichten und Liedern in die scheune zurück. Wie immer machen wir Literatur zum heiteren Vergnügen, ohne dabei Feinsinn und Tiefsinn zu vernachlässigen. Mit dabei ist Max Rademann, der Meister aller Künste, Chronist des Erzgebirges und hauptamtliche Nachtschwärmer der Dresdner Neustadt. Ebenso dürfen sich die Fans auf Julius Fischer freuen, den komischen Liedermacher und Shooting-Star des Mitteldeutschen Rundfunks. Mit Gelassenheit und trockenem Witz punktet Roman Israel aus Leipzig in seinen Erzählungen. Schließlich widmet sich der aus Sachsen nach Berlin ausgewanderte Michael Bittner dem Fach der Sprach- und Gesellschaftskritik. Als besonderen Gast begrüßen wir außerdem einen unserer liebsten Kollegen: Udo Tiffert, die poetische Stimme der Lausitz!

Dank der Unterstützung der Aktion Mensch übersetzen Dolmetscher vom Netzwerk vigevo die Texte bei der Lesebühne für Gehörlose live in Gebärdensprache.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 11. Februar | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 5 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 5/7 Euro

Literaturtipp: livelyriX Poetry Slam in der scheune am Donnerstag

Wie immer am ersten Donnerstag des Monats findet am 4. Februar 2016 in der scheune wieder der beliebte livelyriX Poetry Slam statt. Beim ältesten Dichterwettstreit Dresdens erleben die Zuschauer Poetinnen und Poeten aus Nah und Fern, die mit ihrem besten Geschichten und Gedichten die Bühne zum Beben bringen. Am Ende entscheiden die Fans per Applaus, wer den Sieg und eine Flasche Büffelgraswodka erringt. Moderiert wird der Spaß diesmal von Max Rademann und Michael Bittner.

Diesmal mit dabei ist u.a. Svenja Gräfen aus Dortmund, eine der besten Slam-Poetinnen Deutschlands. Dass sie auch eine wache Beobachterin unserer Gesellschaft ist, zeigt sie regelmäßig in ihrem Blog in anbetracht. Ebenfalls aus Dortmund kommt Rainer Holl, ein agiler Slam-Poet, Autor und Kulturwissenschaftler, der erstmals in der scheune mit dabei sein wird. Schon unzählige Male Gast in Dresden war hingegen Wolf Hogekamp. Der Berliner ist einer der Gründerväter des Poetry Slam in Deutschland. Als Slammer, Moderator und Autor der Lesebühne Spree vom Weizen ist er aber noch immer äußerst aktiv und erfolgreich. Aus Marburg reist Jakob Kielgaß an, der nicht nur als Autor, sondern auch als Fotograf arbeitet.

livelyriX Poetry Slam | 4. Februar | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro zzgl. Gebühr, Abendkasse: 6/8 Euro

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.