Donnerstag, 12. April: Lesebühne Sax Royal in der Scheune mit Gastautor Anselm Neft

Wie gewohnt am zweiten Donnerstag des Monats präsentieren wir am 12. April eine neue Ausgabe unserer Dresdner Lesebühne Sax Royal in der Scheune. Der April ist unsere liebste Zeit: Nicht nur kommt der Scherzmonat unserer Leidenschaft für fragwürdige Späße entgegen, das wechselhafte Wetter entspricht auch ganz gut dem bunten Wechsel zwischen Heiterkeit und Tiefsinn, Satire und Poesie, der unsere Lesebühne auszeichnet. Stammzuschauer und neue Gäste dürfen sich wie immer auf brandneue Geschichten und Gedichte freuen, gelesen am Mikrofon von folgenden Stammautoren: dem in Berlin ansässigen Schriftsteller Michael Bittner, dem vagabundierenden Dichter und Romanautor Roman Israel, dem erzgebirgischen Erzähler Max Rademann sowie dem Dresdner Poeten Stefan Seyfarth.

Wir freuen uns, außerdem noch einen besonderen Gastautor erstmals begrüßen zu dürfen: Anselm Neft schreibt lustige, bittere, abgefahrene, melancholische, unheimliche Texte und liest sie vor und lässt sie abdrucken, zum Beispiel in Romanen wie „Hell“, „Helden in Schnabelschuhen“ und „Vom Licht“. Das macht er seit über 15 Jahren. Etwas Besseres fällt ihm nicht ein. Er wohnt in Hamburg, ist dort Mitglied der Lesebühne „Liebe für alle“ und schreibt mal wieder an einem finsteren Roman.

Sax Royal – die Dresdner Lesebühne | 12. April 2018 | Donnerstag | 20 Uhr | Scheune (Alaunstraße 36-40) | Vorverkauf: 5 Euro, Abendkasse 5/7 Euro

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.