Autoren

Die Lesebühne Sax Royal besteht aus den Stammautoren Roman Israel, Stefan Seyfarth, Max Rademann, Julius Fischer und Michael Bittner (v.l.n.r).

Sax Royal

___________________________________________________________________

Michael Bittner_Foto_Amac_GarbeMichael Bittner wurde 1980 als Sohn der Arbeiterklasse in Görlitz geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Diehsa (Oberlausitz). Er studierte Germanistik und Philosophie an der TU Dresden; Promotion zum Dr. phil. Er lebt als freier Autor in Berlin. Er ist Mitorganisator von “Literatur Jetzt!”, dem Dresdner Festival zeitgenössischer Literatur. Er ist Gründungsautor der Dresdner Lesebühne Sax Royal, der Görlitzer Lesebühne Grubenhund und der Berliner Lesebühne Zentralkomitee Deluxe. Er schreibt Geschichten und Gedichte, Satiren, Kolumnen und allerlei sonstige Versuche. Seit 2009 schreibt er regelmäßig Kolumnen für die Sächsische Zeitung. Gelegentlich verfasst er Beiträge für Die Wahrheit der taz. Im Jahr 2010 hat er das Buch Ästhetischer Staat oder politische Kunst? Die Poetik Georg Büchners am Ende der Kunstperiode im Thelem Verlag veröffentlicht. Im Herbst 2013 erschien eine Auswahl seiner besten komischen Texte unter dem Titel Wir trainieren für den Kapitalismus im Verlag edition AZUR. Im selben Verlag erschien 2016 sein erster Erzählband mit dem Titel Das Lachen im Hals. Neun Geschichten.
___________________________________________________________________

Julius FischerJulius Fischer, 1984 in Gera geboren, lebt als Autor, Musiker und Abendgestalter in Leipzig. Mit Christian Meyer tourt er als The Fuck Hornisschen Orchestra durch die Welt und moderiert die Show Comedy mit Karsten im MDR. Außerdem bildet er gemeinsam mit André Herrmann das Slam-Duo Team Totale Zerstörung, mit dem er 2011 und 2012 die deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften gewann und die CD Wir sind dann mal whack produziert hat. Er ist Autor der Dresdner Lesebühne Sax Royal und Mitbegründer der Leipziger Lesebühne Schkeuditzer Kreuz. Seit 2011 ist er außerdem festes Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne. Zwei Sammlungen seiner besten Texte sind als Buch mit CD unter den Titeln Ich will wie meine Katze riechen und Die schönsten Wanderwege der Wanderhure beim Verlag Voland & Quist erschienen.

___________________________________________________________________

Roman IsraelRoman Israel (* 1979 in Löbau) studierte Physik, Germanistik und Philosophie in Dresden. Danach arbeitete er als Museumsaufsicht, Garderobenkraft, Verpacker, Tester für Computerchips, Lektor, im Bereich Bühnenaufbau und in der Grünanlagenpflege. Derzeit lebt er als freier Schriftsteller in Berlin und Leipzig. Er schreibt Prosa, Lyrik, Hörspiele, Theaterstücke und macht Filme. 2012 war er Stipendiat der „Villa Decius“ und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit in Kraków/Polen und 2014 Stipendiat der Kulturstiftung Sachsen im Gerhart-Hauptmann-Haus in JagniÄtków/Polen. 2014 erschien sein erster Roman Caiman und Drache im Luftschacht Verlag. Außerdem veröffentlichte er in Zeitschriften (Macondo, Lauter Niemand, Belletristik, Randnummer) und Anthologien (Jahrbuch der Lyrik, Neubuch, Re-covered, Es gibt eine andere Welt). Einige seiner Texte wurden ins Englische, Polnische, Ukrainische und Sorbische übersetzt. Roman Israel liest bei den Lesebühnen Sax Royal und Book Brothers in Dresden und Leipzig und ist Mitglied im Schriftstellerverband Sachsen. 2017 erscheint sein zweiter Roman bei Luftschacht.

___________________________________________________________________

Max RademannMax Rademann ist freischaffender Schriftsteller, Zeichner, Filmemacher, Musiker und DJ. Seine Songs präsentiert er live auf der elektronischen Orgel. Gemeinsam mit Jens Rosemann produziert er Animationsfilme, so unter anderem die legendäre Reihe “Peschi & Poschi”. Seit dem Jahre 2005 ist er Autor der Dresdner Lesebühne Sax Royal. Seit 2011 liest er auch bei der Görlitzer Lesebühne Grubenhund. Unter dem Titel Vom funkelnden Fips und andere geheime Sagen aus dem Erzgebirge ist eine Sammlung von Geschichten 2009 im Wald & Wiese Verlag erschienen. 2011 erschien seine erste CD mit dem Titel Hey Hey Heiko Hey. Seit 2011 moderiert er die musikalische Reihe “Dienstagssalon” in Hellerau, dem Europäischen Zentrum der Künste Dresden. Im Jahr 2014 veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch. Es heißt Die Dörte und der Unkönig Willy und ist und im Verlag Voland & Quist erschienen.

___________________________________________________________________

Stefan Seyfarth Stefan Seyfarth, geboren 1977 in Zeulenroda. Diplomforstwissenschaftler, Erzieher und Poet. Co-Moderator des livelyriX Poetry Slams in Dresden und Autor der Lesebühne Sax Royal. Gewinner zahlreicher Poetry Slams in der ganzen Republik. Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien und literarischen Zeitschriften. Sein Lyrikband dresden dilemma (Voland & Quist) erschien 2004.

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.