Dresdner Aphorismen (11)

Der Münchner liebt seine Stadt wie eine kostspielige Prostituierte, der Berliner liebt sie wie seine launische Ehefrau und der Dresdner – wie seine gute alte Großmutter.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Der Rothenburger (Neiße) liebt seine Stadt wie ein geöltes Fahrrad oder wie eine offene Baumarkttür.

    Comment von udo-neiße — 28. Juni 2008 #

  2. Die Dresdner_In liebt ihre Stadt – doch der besond’re Umstand:
    Im Gegensatz zu allen sonst mag frau hier auch das Umland.
    Inmitten von des Kontinents höchstherrlicher Landschaft
    zählt jedes Mädel sich hier selber gerne zur Landsmannschaft…

    😀

    Comment von Pretty Titty Twister City — 17. September 2008 #

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.