Literaturtipp: „LivelyriX Poetry! Poetry Slam“ am Donnerstag in der scheune

Der LivelyriX Poetry Slam präsentiert im Rahmen des Festivals „Literatur Jetzt!“ eine Spezialausgabe: Beim LivelyriX Poetry! Poetry Slam gehört die Bühne der scheune diesmal ganz allein den Performance-Poeten, die mit lyrischen Ausbrüchen und feinsinniger Wortartistik das Publikum begeistern und bezaubern – ganz ohne Geschichten vom Zettel.

Mit dabei sind fünf der besten Verbalakrobaten der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene: Der Versverfertiger Julian Heun aus Berlin war unter anderem U-20-Poetry-Slam Champion 2007 und ist Berliner Stadtmeister. Dalibor Markovic (Foto) aus Frankfurt verknüpft in seinen Gedichten atemberaubende Wortspielerei mit politischer Message. Svenja Gräfen aus Köln zählt zu den herausragenden Talenten der Szene und war auch beim 3. ZDF Kultur Poetry Slam dabei. Der Berliner Poet Daniel Hoth ist Autor der Lesebühne „Couchpoetos“ und hat seine Lyrik auf der CD „Ein Meer voll Nimmermehr“ gesammelt. Und Stefan Seyfarth von unserer Lesebühne Sax Royal, der Begründer der Dresdner Poetry-Slam-Szene, schreibt Gedichte, die vom Rap ebenso inspiriert sind wie von der Sächsischen Dichterschule. Mit dabei als musikalischer Gast ist außerdem der Berliner Liedermacher Jan Koch. Seine Texte haben so viel Poesie, dass er mit ihnen auch schon ohne Musik Dichterwettbewerbe gewinnen konnte, so etwa den 5. „Grand Slam of Saxony“ im Jahr 2008. Seine Lieder erschienen auf mehreren Alben, zuletzt veröffentlichte er „Im falschen Café“ im Jahr 2010.

LivelyriX Poetry! Poetry Slam | 18. Oktober | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | VVK 6 Euro AK 8 Euro

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.