Literaturtipp: livelyriX Poetry Slam am 5. Juni in der scheune

Jacinta NandiAm Donnerstag, den 5. Juni, geht der letzte reguläre livelyriX Poetry Slam vor der Sommerpause über die Bühne der scheune. Beim Dichterwettstreit bietet sich auch die letzte Gelegenheit für Poeten, sich für die Sächsische Poetry-Slam-Meisterschaft, den “Grand Slam of Saxony” am 3. August, zu qualifizieren. Wie immer dürfen sich die Zuschauer neben Lokalmatadoren auch auf prominente Slammer aus dem Rest der Republik freuen.

Mit dabei ist Jacinta Nandi, geboren in London und inzwischen in Berlin beheimatet, wo sie ihre höchst komischen Geschichten bei den Lesebühnen “Rakete 2000″ und “Surfpoeten” vorträgt und in der taz veröffentlicht. Am Start ist auch der Berliner Kabarettist Michael Feindler, der seine schwarzhumorigen Gedichte u.a. regelmäßig bei der Reihe “Spätzünder” in der Dresdner Herkuleskeule vorträgt. Sodann darf man sich auf Moses Wolff aus München freuen, der als Autor, Schauspieler und Komiker arbeitet und jüngst seiner Figur “Wildbach-Toni” einen ersten Roman schenkte. Aus Potsdam anreisen wird schließlich Jesko Habert, dessen Gedichte und Geschichten sich durch sprachliche Finessen, politischen Anspruch und internationales Flair auszeichnen. Über die Offene Liste angemeldet haben sich Kaddi Cutz, Henning Wenzel, Sara Müller, Jörg Wagner, Lucas Böhme und Jessica Flecks. Es moderiert Michael Bittner.

livelyriX Poetry Slam | 05.06. | Donnerstag | 20 Uhr | scheune | Vorverkauf: 6 Euro (zzgl. Gebühr), Abendkasse: 6 Euro ermäßigt / 8 Euro

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress. Feeds für Beiträge und Kommentare.