Aus meiner Fanpost (8): Im Gespräch mit PEGIDA (2)

Hallo Michael, ich beziehe mich auf deine Tatjana F.-Eloge auf facebook und wollte nur mal bekräftigen, dass ich spontan auch diese Sympathie für die Hooligans empfand, als sie in Köln loslegten. Warum soll denn eigentlich das Beilegen interner Streitigkeiten nur dann eine gute integrative Leistung darstellen, wenn es z.B. durch Ahmad Schah Massoud geschah, der […]

Lobrede für Julius Fischer

Julius Fischer wurde am 17. Januar 2015 in Kamenz mit dem Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen ausgezeichnet. Michael Bittner hatte die Ehre, ihn mit folgender Rede würdigen zu dürfen: Meine verehrten Damen und Herren! Ich freue mich außerordentlich, heute meinen Freund und Kollegen Julius Fischer an dieser Stelle loben zu dürfen. Aber nicht nur […]

Aus meiner Fanpost (6)

Da erlaubt man sich mal einen kleinen Spaß über die Alternative für Deutschland und schon riecht’s wieder komisch im Briefkasten: Herr Bittner, Michael Bittner wurde 1980 als Sohn der Arbeiterklasse in Görlitz geboren… So, so… Er studierte Germanistik und Philosophie an der TU Dresden… So, so… Und wählt bestimmt Die Linke (SED-Faschisten!) oder die Grünen […]

Aus meiner Fanpost (5)

Zu meiner Dokumentation Eine Alternative für Sachsen erreicht mich Post von den Alternativen selbst: Dr. Hans Thomas Tillschneider: Schmähschriften sind ein riskantes Genre. Leicht sagen sie sehr viel mehr Nachteiliges über ihren Autor als über den, der getroffen werden soll. Diese unfreiwilligen Selbstbespiegelungen, diesen peinlichen Bumerangeffekt zu vermeiden gelingt nur echten Meistern. Michael Bittner gehört […]

Aus meiner Fanpost (4)

Hallo Herr Bittner ,              (Willy übertreibt mal wieder ein bisschen) auch ich finde Ihre Seitenfüllung im SZ-Magazin als “Geschreibsel”! Bin aber mit der Leserin, die Sie zu kritisieren wagte und dadurch so in Rage versetzte, nicht verwandt oder verschwägert. Ich wollte mit einigen SZ-Abonnenten über das Magazin sprechen, doch das hatte keinen Erfolg. Die meisten werfen […]

Aus meiner Fanpost (3)

Zu Herrn Bittners Kübel Unflat, den er über diesen Schriftsteller ausgoss, dessen wortgewaltiges Werk er nach eigenen Worten nicht gelesen hat. Doppelpunkt. Da rüttelt eine kleine Maus, ein bezahlter Schreiberling, in Geschichte unerfahren und fremdbestimmt, 32 Jahre alt, am Stuhlbein des Thrones eines gekrönten Dichterfürsten und glaubt, seine drei bezahlten Kotmurmeln daran zu befestigen. Da […]

Aus meiner Fanpost (2)

hallo. am vergangenen wochenende hab ich den „beitrag“ des michael bittner über den herrn guttenberg gelesen. nachdem ich mich maßlos darüber aufgeregt habe, was ihr mitarbeiter für einen niveaulosen artikel verfasst hat, wollte ich auf diesem wege mal meinem ärger über diesen schreiberling luft machen. wenn man das so liest, kann man nur vermuten, das […]

Lobend erwähnt

Max Rademann ist gemeinsam mit Jens Rosemann im Wettbewerb des Dresdner Filmfestes etwas gelungen, von dem wir alle träumen: Er wurde lobend erwähnt und zwar für ihren Animationsfilm „Peschi und Poschi – Glück auf, ihr Leit“. Hier die Begründung der Jury: Entgegen dem Trend zur globalen Verständlichkeit und Verwertbarkeit ein Film, der sich gnadenlos konsequent, […]

Aus meiner Fanpost (1)

Sehr geehrte Damen und Herren, mit großer Empörung las ich den Artikel in der SZ vom 30./31.01.2010 über Michael Bittners „Erleuchtung“. Wer ist Michael Bittner? Noch nie gehört und wahrscheinlich auch nichts verpasst! Wer ist der Dalai Lama? Das weiß jeder. Er setzt sich unermüdlich für den Frieden ein. Warum macht sich Michael Bittner über […]